FONTANE-WANDERUNG “UM DEN WUTZSEE”

Auf den Spuren Fontanes wandern

Pfingstmontag, 6. Juni 2022 von 10.30 bis 14.30 Uhr

Lindow und das Kloster Wutz haben mehrfach Einzug gehalten in Fontanes Werk. Sei es in seine „Wanderungen durch die Grafschaft Ruppin“ oder in seinen Roman „Der Stechlin“. Drei Seen umgeben den kleinen Ort – der Gudelacksee, der Wutzsee und der Vielitzsee. Am Pfingstmontag wollen wir mit Ihnen um den Wutzsee wandern. Direkt am Seeufer geht es acht Kilometer auf einem bequemen Weg mit viel Seeblick durch Wälder aus Buchen, Robinien, Kiefern und Erlen. Unterwegs laden wir immer wieder zu kleinen literarischen Fontane-Abstechern ein. Und am Ende des Weges tauchen wir in das 15. Jahrhundert ein. Direkt am Wutzsee ragt die Ruine von Kloster Wutz auf. Reste des Klostergebäudes sind noch vorhanden. Auch die alte Klosterschule und das Waschhaus. Theodor Fontane ließ hier einst Schwester Adelheid als Priorin das Zepter führen – die Schwester vom alten Dubslav von Stechlin. Auf dem Klosterfriedhof findet man noch Grabsteine der Stiftsdamen vergangener Jahrhunderte. Ingrid Röseler empfängt uns hier, kennt jeden Stein und viele Geschichten. Zum Abschluss der Wanderung erwartet uns ein Imbiss im Grünen. Für die Hin- und Rückfahrt zwischen Neuruppin und Lindow nehmen wir umweltbewusst den Linienbus.

TIPP: In Neuruppin laden wir Sie um 15 Uhr ein zur Open-Air-Fontane-Lesung „Geschwisterliebe“ mit Schauspieler Hans Machowiak auf der Wiese an der Neuruppiner Klosterkirche.

Fontane-Wanderung „Um den Wutzsee“

Montag, 6. Juni 2022, Pfingsten | 10.30 – 14.30 Uhr | Abfahrt Bushaltestelle Neuruppin-Rheinsberger Tor

  • Geführte Wanderung um den Wutzsee
  • Unterwegs kurze Fontane-Lesungen
  • Führung über das Klostergelände mit Ingrid Röseler
  • Imbiss im Grünen

Ticketpreis: 28 € incl. Busticket Neuruppin-Lindow-Neuruppin, Tourenbegleitung mit Fontane-Lesungen, Imbiss, Organisation, MWSt.