EUROPÄISCHES FESTIVAL DER REISELITERATUR

Autorin Beliban zu Stolberg las aus ihrem Buch „Zweistromland“. (Foto: Henry Mundt)

Europäisches Festival der Reiseliteratur „Neben der Spur“ 2024
18. bis 20. Mai | 7. bis 15. September

Die Reiseliteratur macht uns mit der Weite dieser Welt vertrauter. Sie bringt Unerhörtes zur Sprache, Unerforschtes und Ungedachtes. Die Reiseliteratur ist ein Medium der Verständigung. Sie macht Fremdes vertraut und Vertrautes fremd. Und sie öffnet die Gegenwart für Vergangenheit und Zukunft. So ist sie auch immer eine Zeitreise und macht die Leser zu Weltbürgern. Mit dem diesjährigen 11. Europäischen Festival der Reiseliteratur wagen wir wieder Streifzüge durch weit entfernte und nah gelegene Gefilde und bieten die Gelegenheit, innezuhalten, sich selbst zu entdecken und die Wirklichkeit als Wunder zu erkennen.    

Vom 18. bis 20. Mai fanden vier Lesungen zu „Neben der Spur“ statt. Die Autoren Jan Koneffke, Uwe Wittstock, Sebastian Conrad und Ingo Schulze besuchten uns in Neuruppin. Werfen Sie gern noch einmal einen Blick ins Programmheft oder auf unseren Foto-Rückblick.

Foto-Rückblick „Neben der Spur“ vom 18. bis 20. Mai

Fotos: Henry Mundt

Weitere Projekte